Schrift: Schrift kleiner Schrift zurücksetzen Schrift vergrößern
Kontrast: Standardansicht Mehr Kontrast
Kurzmeldung vom 30.04.2012
Startseite der Homepage der Berufbildungsmesse "was geht?" als Screenshot

Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhgebiet "was geht?" 2012: Wichtige Hinweise der Veranstalter

Am 12. und 13. September 2012 findet die fünfte Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet "was geht?" im RuhrCongress Bochum statt. Das Jugendamt Bochum als Veranstalter der Berufsbildungsmesse weist u.a. auf die heute endende Anmeldefrist für Aussteller hin.

Falls noch nicht geschehen, sollten Ausbildungsbetriebe und Hochschulen ihre Anmeldungen umgehend beim Jugendamt der Stadt Bochum einreichen. Anmeldeformulare gibt es im Internet unter www.bbm-was-geht.de. Ansprechpartnerin ist Frau Kortendieck, Tel.: 0234/910-5175.

1. Bochumer MINT-Slam auf "was geht?" - Gewinner erhält 300,- €

Auszubildende können ihre Berufe ebenfalls während der Messe präsentieren. Die Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen haben im Kampf gegen den Fachkräftemangel einen Wettbewerb für Auszubildende ins Leben gerufen – den 1. Bochumer MINT-Slam.                             

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Slam ist ein Wettbewerb auf einer Bühne, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst verfasste Texte vortragen. Gesucht wird kein langweiliger Vortrag, sondern eine unterhaltsame Darbietung, die nicht länger als 5 Minuten dauern sollte. Dabei sind Schauspiel, Gesang, Tanz und Video ausdrücklich erlaubt. Das Publikum ist gleichzeitig die Jury, die über die Vergabe des Hauptpreises von 300,- € entscheidet.

Interessenten können sich bis zum Mittwoch, 22. August bei Brita Granica – granica(at)agv-bochum.de anmelden. Weitere Informationen gibt es unter www.agv-bochum.de/mint-slam

Jobcenter EN erstmals mit Info-Stand bei "was geht?"

Das Jobcenter EN ist erstmals bei der diesjährigen Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet "was geht?" dabei. Gemeinsam mit dem Jobcenter Bochum und Herne informiert das Jobcenter EN in Kooperation mit der Agentur für Arbeit am Messestand der Agentur Schülerinnen und Schüler. Mitarbeiterinnen und Mirtarbeiter des Jobcenters EN geben auf der Messe Auskünfte rund um das Thema Berufsausbildung, Ausbildungsstellenvermittlung, Beratung, Ausbildungmaßnahmen sowie Fördermöglichkeiten für Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien im ALG II-Bezug.